Lebenslauf

Stefan Schostok

Felix 08 1
 

1964 geboren in Hildesheim, seit 1971 in Hannover und Isernhagen, lebt in der List. Von Beruf ist er Dipl. Sozialpädagoge, seine beruflichen Stationen waren zunächst beim Bildungswerk Nds. Volkshochschulen in der Begleitung eines arbeitsmarktpolitischen Projekts (1991), Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der politischen Zeitschrift SPW (1994), bei der Stiftung Arbeit und Umwelt der IG BCE als Wissenschaftlicher Mitarbeiter (1996), im Nds. Umweltministerium als Referent für die Öffentlichkeitsarbeit (1999). Bis Oktober 2009 arbeitete er als Leitender Geschäftsführer des SPD-Bezirks Hannover.

Am 27. Januar 2008 wurde Stefan Schostok per Direktmandat für die 16. Legislaturperiode bis zum 20.01.2013 zum Landtagsabgeordneten des Niedersächsischen Landtages gewählt.

Stefan Schostok ist Kandidat für das Amt des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Hannover.

 

Politischer Werdegang

Vom 14. Juni 2010 bis zur Landtagswahl am 20. Januar 2013 war Stefan Schostok der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag.

Seinen politischen Schwerpunkt in der vorherigen Arbeit als Landtagsabgeordneter hatte Stefan Schostok in der Arbeitsmarkt-, Sozial-, Wirtschafts- und Umweltpolitik. Er war Mitglied im Ausschuss Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und stellvertretender wirtschaftspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, sowie Sprecher für Innovation und Wissenschaftstransfer. Stefan Schostok arbeitete parallel im Arbeitskreis Wissenschaft und Kultur. Als zeitweises Mitglied im Arbeitskreis Integration und bei der überparteilich arbeitenden Deutsch-Türkischen Gesellschaft Niedersachsen-Bremen e.V. setzt er sich außerdem für Teilhabe, Integration und Interessenvertretung von in Niedersachsen lebenden Menschen mit Migrationshintergrund ein.

Mitglied der SPD ist er seit 1983, 1991 war er Vorsitzender der Jusos im Bezirk Hannover, von 1988 bis 1997 Mitglied des SPD-Unterbezirksvorstandes Hannover-Land und seit 1993 Mitglied des SPD-Bezirksvorstandes Hannover. Am 31.10.2009 wurde er zum Vorsitzenden des SPD-Bezirks Hannover gewählt.

Kommunalpolitische Erfahrungen machte er als Ratsmitglied im Gemeinderat Isernhagen von 2001 bis 2005 (Wirtschafts- und Finanzausschuss, Umweltausschuss).

Den SPD-Bezirk Hannover vertrat Stefan Schostok von 1999 bis Ende 2007 in der Grundsatzprogrammkommission beim SPD-Parteivorstand.

Über seine politische Arbeit hinaus ist er Mitglied der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) und in einigen weiteren Vereinen.

Seit dem 01. April 2012 ist Stefan Schostok für die Dauer von vier Jahren Mitglied des Konventes der Evangelischen Akademie Loccum.