Kolumne 7/2013 [18.02.2013]: Alles neu im Februar

B _hne Einzelne Kolumnen Neu

Liebe Leserin, lieber Leser,

Rot-Grün steht geschlossen. Die Basis von SPD und den GRÜNEN, vertreten durch die Delegierten, hat die Koalitionsvereinbarung auf ihren Parteitagen angenommen. 100prozentige Zustimmung gab es für die Verständigung auf die wichtigsten Politikziele. Als ich Gäste und Delegierte begrüßte, habe ich dem Bald-Ministerpräsidenten Stephan Weil für seinen großartigen Wahlkampf gedankt. Er hat sich unglaublich intensiv engagiert, war überall im Land unterwegs und konnte Menschen mit seiner sehr direkten, vielleicht auch bodenständigen und soliden Art von sich überzeugen. Besonders gefallen hat mir, dass fast alle Ministerinnen und Minister der Regierungszeiten 1990-2003 zum Parteitag gekommen sind. Das war auch für die jüngeren Mitglieder etwas ganz Besonderes.

Für Stephan Weil ist damit Schluss mit der Kommunalpolitik. Und für mich kommen jetzt die letzten Etappen der Landespolitik. Am Montag um 13 Uhr wählt die neue SPD-Fraktion einen neuen Vorstand. Um 17 Uhr wird im Alten Rathaus der Vertrag von der Koalition unterschrieben. Um 17.30 Uhr werde ich ein letztes Mal dabei sein, wenn die ehemaligen Mitglieder der Landtagsfraktion verabschiedet werden. Dienstag wird der neue Ministerpräsident gewählt, das Kabinett anschließend vereidigt und die Regierungserklärung von Stephan Weil wird zeigen, wohin Niedersachsen aufbrechen wird.

Um Aufbruch geht es jetzt auch für mich. Während sich CDU, Grüne, FDP, Piraten noch immer nicht auf ihren OB-Kandidaten oder ihre OB-Kandidatin verständigt haben, lege ich ab Freitag in Hannover los. Nein, noch hat der Wahlkampf um das Amt des Oberbürgermeisters nicht begonnen. Aber ich habe mir vorgenommen, bis zum Ende Juni alle 51 Stadtteile zu besuchen. Hannover und seine Menschen neu kennenzulernen, ist Ziel der Touren.

Den Anfang mache ich sozusagen in meinem Wohnumfeld, in der List. Nach dem Besuch eines Handwerksbetriebs und einem Gespräch mit Geschäftsleuten ist am Freitag von 11.15 bis 11.45 Uhr ein Infostand auf der Lister Meile, Höhe Hahnenkopfbrunnen geplant. Ich freue mich auf den Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern.

Weiter geht es mit dem Besuch eines Krankenhauses. Um 17 Uhr werde ich für die SPD eine Rede zum Gedenken an den 80. Jahrestag des Überfalls auf die Reichsbanner-Aktivisten am Lister Turm halten.

Jetzt bin ich gespannt, ob wir uns sehen. Melden Sie sich gerne! Machen Sie mir Vorschläge, was in Ihrem Stadtteil vorzeigenswert oder verbesserungswürdig ist.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche!

Ihr

001Schostok_Unterschrift