Herzlich willkommen – im neuen Jahr, im Rathaus, an der Wahlurne

 

Willkommen im neuen Jahr! Alles Gute für Sie in 2016! Herzlichen Dank für das Engagement, das viele von ihnen über das normale Maß hinaus 2015 für unsere Stadt und für andere Menschen geleistet haben! Ihnen allen wünsche ich vor allem Gesundheit, persönlichen Erfolg und neben beruflicher und ehrenamtlicher Arbeit ausreichend Zeit für Hobbys, Freizeit und Sport.
Niemand verspricht in diesen Tagen, dass das neue Jahr einfacher und nicht so bewegend sein wird. Aber man kann sich ja etwas wünschen.

Gerade in einer Stadt wie Hannover merken wir, wie abhängig wir von einer ordentlichen Zusammenarbeit der verschiedenen staatlichen Ebenen sind. Statt nutzloser politischer Konflikte wünsche ich mir den konstruktiven Streit und Wettbewerb um gute Lösungen. Das gilt 2016 vor allem für die Aufgabe Fluchtursachen zu bekämpfen und Flüchtlingen zu helfen.

Wir müssen bundesweit von guten Improvisationen zügig zu einem konsistenten und geregelten Konzept bei Einwanderung, Aufnahme und Integration kommen. Das muss von der Außenpolitik, der europäischen Abstimmung, über schnellere Registrierung und Verfahren bis hin zu einem Einwanderungsgesetz reichen und zwischen Bund, Ländern und Kommunen abgestimmt sein.

In unserer Stadt (und das gilt für die Region und die anderen Städte und Gemeinden ebenso) machen wir Politik für alle Einwohnerinnen und Einwohner. Wir trennen nicht nach Geschlecht, Abstammung, Religion und dürfen und werden niemanden vergessen. Integration findet vor allem in Städten statt.

Aber alleine kann man es den Kommunen eben nicht überlassen und erwarten, dass sie für Ausgleich und Gerechtigkeit in allen sozialen Fragen sorgen.

Wir packen in vielen Bereichen an und setzen dabei immer Schwerpunkte. 2016 zum Beispiel verstärkt mit vielen Unternehmen im Wohnungsbau, um bei steigenden Bevölkerungszahlen für ein größeres Angebot an preiswertem Wohnraum zu sorgen. Eine hohe Priorität bleibt im Ausbau von Kinderbetreuung und Ganztagsschulen und im Neubau und der Sanierung von Schulen. Das ist vor allem für Familien und Unternehmen bedeutsam, um Arbeit für alle zu ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen einen guten Start ins neue Jahr und freue mich auf unser Zusammentreffen bei vielen erfreulichen Ereignissen. Der Auftakt könnte sein der öffentliche Neujahrsempfang am 7. Januar im Neuen Rathaus (Beginn 18.00 Uhr). Und merken Sie sich auf jeden Fall auch schon Sonntag, 11. September, vor. Der Termin der Kommunalwahl. Der Termin, an dem Sie entscheidend mitbestimmen über die Zukunft unserer Stadt in den kommenden fünf Jahren.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.