Forum für Politik und Kultur diskutiert über Perspektiven der SPD

das Podium
 

Über die Gründe für das schlechte Abschneiden bei der Bundestagswahl und einen möglichen Ausweg der SPD aus dem Umfragetief diskutierte am Montag das Forum für Politik und Kultur in Hannover. Auf dem Podium Dr. Matthias Miersch MdB, der Landtagsabgeordnete Stefan Schostok und Milieuforscher Professor Michael Vester. Unter dem Motto „SPD was nun? Nachlese zur Bundestagswahl“ erläuterten Miersch, Schostok und Vester ihre Gründe für die verlorene Wahl.

 

In der von Dr. Arno Brandt moderierten Diskussion gab es große Übereinstimmung zwischen den Berichten aus der Praxis der Politiker und den wissenschaftlichen Ergebnissen von Vester. Besonders der Mangel an Partizipationsmöglichkeiten der Parteibasis in den vergangenen Jahren habe auch innerparteilich zu viel Frust geführt.

Miersch und Schostok kündigten an, neue Formen der Parteiarbeit auszuprobieren: „Teilhabe und Demokratie müssen neu gedacht werden, auch innerhalb der Partei“.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.