SPD-Politiker besuchen Firma EcoCraft in Wunstorf

EcoCraft
 

Die Elektrofahrzeuge von EcoCraft in Wunstorf haben die Mitglieder des Arbeitskreises für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr der SPD-Landtagsfraktion beeindruckt. „Die EcoCarrier überzeugen durch Konzept, Wirtschaftlichkeit, Klima und Umweltfreundlichkeit.“ Auf diesen kurzen Nenner haben die SPD-Landtagsabgeordneten das Ergebnis der Präsentation von Geschäftsführer Giso Gillner gebracht.

 

In einem sehr offenen Gespräch erläuterte Giso Gillner den Landespolitikern das technische Konzept für die sogenannten EcoCarrier, die klar definierten Marktchancen und die Kooperationspartnerschaft mit VW. Das Unternehmen ist derzeit mit Fahrzeugen in der Region Hannover am Markt, möchte aber gern weiter expandieren. Stefan Schostok, stellvertretender wirtschaftspolitischer Sprecher, sagte nach dem Besuch: "Der Einsatz von Elektrofahrzeugen ist wichtig für nachhaltiges Wirtschaften. Das Ziel der Poltik muss sein, den Strom aus regenerativen Energien zu erzeugen. Dann ist es eine runde Sache."

Der Besuch bei EcoCraft ist Teil der „Kampagne Mobilitätspolitik für Niedersachsen“. Der Besuch in Wunstorf habe wichtige Erkenntnisse für die weitere Arbeit gebracht, versicherte Gerd Will. Aufgreifen wollen die Abgeordneten beispielsweise Hinweise auf Probleme bei der Kreditbereitstellung. Bestärkt worden sind die SPD-Politiker in der Auffassung, dass vor allem mittelständische Unternehmen, die mit intelligenten Produkten auf den Markt kämen, Unterstützung bei der Markteinführung verdienten.

v.l.n.r.: Die SPD-Landtagsabgeordneten Heinrich Aller, Olaf Lies, Sabine Tippelt, Stefan Schostok, Klaus Schneck, Gerd Will, Ronald Schminke, der SPD-Regionsabgeordnete Wilhelm Behne und EcoCraft-Geschäftsführer Giso Gillner.
v.l.n.r.: Die SPD-Landtagsabgeordneten Heinrich Aller, Olaf Lies, Sabine Tippelt, Stefan Schostok, Klaus Schneck, Gerd Will, Ronald Schminke, der SPD-Regionsabgeordnete Wilhelm Behne und EcoCraft-Geschäftsführer Giso Gillner.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.